Ich bin
Schülerin
Schüler
Pädagogin
Pädagoge

Home | Wiener Bildungsserver

News

WiBS Cloud: Niederschwelliger Datenaustausch mit den SchülerInnen

Um Lehrende in der aktuellen Lage zu unterstützen, stellt der Wiener Bildungsserver eine Cloud zum sicheren Datenaustausch mit den SchülerInnen zur Verfügung.
Beitrag anzeigen
News

Wien startet Schulfernsehen auf W24

„Lernplanet von und mit Werner Gruber“ täglich ab Montag 30. März.
Beitrag anzeigen
Medienkindergarten

Apps im Bildungsbereich

 Apps gibt es viele, doch welche sind gut? Eine App ist eine Anwendungssoft...

Beitrag anzeigen
Wiener Bildungsserver

Über uns

Beitrag anzeigen
Medienkindergarten

Einfluss und Potential von Medien

Die Geschichte zeigt, dass wann immer sich neue Medien in der Bevölkerung v...

Beitrag anzeigen
Kiwithek

Orchideen

Orchideen werden als Königinnen der Pflanzen bezeichnet. Wegen ihrer prächtigen, dauerhaften und duftenden Blüten gelten sie als kostbare Zi...

Beitrag anzeigen
Kidsweb

Ostern

Wusstest du schon, dass in der Schweiz der Kuckuck die Eier bringt? Ostern ...

Beitrag anzeigen
Wiener Bildungsserver

"Medienkompetenz ist die Schlüsselkompetenz, um sich in einer digitalisierten, vernetzten Welt zurechtfinden zu können.
Ihre Vermittlung von klein auf ist daher von großer Notwendigkeit.
Der Wiener Bildungsserver unterstützt Lehrende an Wiener Schulen dabei."

LAbg. Mag. Marcus Gremel
Vorstandsvorsitzender Wiener Bildungsserver

Wiener Bildungsserver

Der WiBS auf YouTube

Der Wiener Bildungsserver ist nun auch auf YouTube vertreten. Die ersten Vi...

Beitrag anzeigen
LehrerInnen-Web

Open Shot

Die App OpenShot Video Editor vermittelt, auf einfache Art und Weise, Wisse...

Beitrag anzeigen
Wiener Bildungsserver

Workshops

Beitrag anzeigen
Medienkindergarten

Cubetto

Cubetto ist ein Lernroboter für Kinder ab 4 Jahren und bietet Kindern eine...

Beitrag anzeigen
Kidsweb

Die Mondfinsternis

Wusstest du schon, dass es nur bei Vollmond eine Mondfinsternis geben kann?...

Beitrag anzeigen
Kiwithek

Kanarienvogel

Er wird bei uns auch Kanari genannt. Der Kanarengirlitz ist sein wild lebender Verwandter. Er wurde wegen des schönen Gesanges der Männchen ...

Beitrag anzeigen
Medienkindergarten

Werbung und Verpackungen

Als Einstieg eignet sich gut das Farbexperiment. Die Kinder können erleben,...

Beitrag anzeigen
Medienkindergarten

Medienerziehung ohne Geräte

Medien sind Träger von Information, die  der zwischenmenschlichen Kommunika...

Beitrag anzeigen
Wiener Bildungsserver

Auch der humane Fortschritt verläuft heute […] über elektronische Technologien. Um an ihm teilhaben zu können, benötigen wir alle […] nicht nur Anschlüsse, um ans Netz gehen zu können. Wir müssen uns in der computerisierten Medienwelt auch zurechtfinden. Medienkompetenz will genau dies ermöglichen, und insofern umschreibt der Begriff ein durchaus übersichtlich zu machendes Arbeitsfeld, an dessen Bearbeitung Medienpädagogik entscheidend Anteil haben wird.

– Dieter Baacke, Medienpädagogik.
Grundlagen der Medienkommunikation

Kidsweb

Der Biber

Wusstest du schon, dass er früher wegen seines Fleisches gejagt wurde? Die ...

Beitrag anzeigen
Kidsweb

Die Allergie

Wusstest du schon, dass du wahrscheinlich ein Allergiker bist, wenn deine E...

Beitrag anzeigen
LehrerInnen-Web

Scottie Go!

Ein Brettspiel, das nicht nur Spaß machen, sondern vor allem auch einen lei...

Beitrag anzeigen
Medienkindergarten

Hieronymus - Ein Abenteuer in der Welt des Hieronymus Bosch

Vor gut 500 Jahren hat Hieronymus Bosch seine irrwitzigen und abenteuerlichen Bilderwelten geschaffen, rätselhaft und geheimnisvoll sind sie immer noch. Anlässlich des 500. Todestages erzählt der niederländische Künstler Thé Tjong-Khing auf der Basis von Boschs Figuren und Landschaften ein außerordentlich spannendes Bilderbuch-Abenteuer: Ein Junge stürzt über einen Felsen in eine völlig fremde Welt mit absonderlichen Figuren, verliert Rucksack und Mütze, findet Freunde, wird gejagt und gefangen genommen, rettet sich und ein paar andere Kinder und wird am Ende von einem Bosch-Engel in seine Welt zurückgehoben.

Dafür braucht Thé allerdings kein einziges Wort, sondern nur Bilder voller Haupt- und Nebenszenen, Details und Hinweisen. (Schon mit der Torten-Trilogie hat der Künstler diesbezüglich neue Maßstäbe gesetzt). Dass eine Hommage an Hieronymus Bosch auch abgründig sein muss, Horrorgestalten auftanzen lässt und nicht jede Figur und Szene auflöst, ist klar. Aber das erhöht eher noch den Genuss der Lektüre, der ohnehin schon sehr hoch ist, ob mit oder ohne Kenntnis von Bosch-Bildern.

Leseprobe

Text und Empfehlung von: Institut für Jugendliteratur

 

 

Beitrag anzeigen